02.06.2013 Landesmeisterschafte Mehrkampf in Neubrandenburg Drucken
Geschrieben von: Dirk Griephan   
Donnerstag, den 06. Juni 2013 um 19:33 Uhr

Mehrkämpfer des LAV Ribnitz-Damgarten kehren von den Landesmeisterschaften mit vier Titeln heim- Emily Pinnow und Johanna Schween verbessern im Vierkampf sogar die Landesrekorde

Das Neubrandenburger „Jahn-Stadion“ war am Samstag bei trockenem Wetter Austragungsort der Landesmeisterschaften im Mehrkampf.  Der ansässige ausrichtende Sportklub hatte große Mühe, alle Anlagen personell korrekt zu besetzen, da die Teilnehmerzahlen  der einzelnen Altersklassen (jeweils deutlich über zwanzig Athleten) erfreulich hoch waren.

Umso beachtenswerter ist das Abschneiden des LAV Ribnitz-Damgarten. Sowohl Emily Pinnow (w12) als auch Johanna Schween (w13) beherrschten ihre Konkurrenz im Vierkampf (Hochsprung, Ballwurf, Weitsprung, 75m-Sprint) ungefährdet und stellten im Rahmen ihres Wettkampfes neue Landesrekorde auf. Landesmeister 2013 dürfen sich auch Hannah Bittorf (w11, Vierkampf) und Sina Stoll (w9, Dreikampf: Weitsprung, Ballwurf, 50m-Sprint) nennen.

Zum bemerkenswerten Auftreten des Vereins trugen auch viele weitere Medaillen- und Podestplätze bei.  Greta Brenzel und Lea Führer (w8) erkämpften bei ihrem ersten großem Wettkampf Silber und Bronze,  Lucy Pinnow  (w9) stand auf dem 4. Platz auf dem Siegertreppchen, 
Marleen Kaiser belegte in der w11 den sechsten Platz, Wencke Griephan erkämpfte in der w12 Silber, genau wie Sarah Schäfer in der w13. In der gleichen Altersklasse wie Sarah und Johanna stand ebenso ihre Vereinskameradin Alina Lüllwitz als 5. auf dem Podest. Silber und Bronze erkämpften die 8-jährigen Jungen Ben Totzke und Marlin Böhme, Platz 6 ging in der Altersklasse m10 an Louis Ziegert, Gina Herrmann (w15) erkämpfte Platz 5.

Am kommenden Wochenende können alle Athleten noch einmal durchatmen oder auch aktiv am Ribnitzer Bernsteinfest teilnehmen. Danach gilt es dann bei allen Einzellandesmeisterschaften, den „International -Youth-Games“ in Göteborg bzw. den Internationalen “ Öresundspielen“  in Helsingborg  (Schweden) die in den Wintermonaten hart antrainierte Form erfolgreich auf die Bahn zu bringen!

hier die Ergebnisse bei zatt.de

 

Presseschau


 

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 06. Juni 2013 um 19:45 Uhr